Mittwoch, 2. Oktober 2013

Viel ist passiert...

traurige und auch fröhliche Ereignisse.
In den letzten Wochen hatte ich einfach keine Zeit meinen Blog am laufen zu halten. Sehr viel habe ich um die Ohren gehabt und im Urlaub waren wir auch noch.

Zuerst die wirklich traurige Nachricht:

Sallos wurde am 11. September vom Marder geholt :'-(
Das war wirklich ein Schock für uns. Morgens habe ich noch ein kleines Video von den Wassertierchen gemacht wie sie ihren Stall  verlassen, da es ist immer so eine niedliche Show ist und Nachts habe ich ihn tot vorgefunden.
Mein Männe konnte die Tiere aufgrund seiner starken Rückenschmerzen nicht in den Stall kriegen, sie sind immer dran vorbeigelaufen. Also ließ er sie draussen bis ich von der Arbeit kam. Ich bemerkte schon als ich ins Gehege kam das etwas nicht stimmte. Futtertrog umgeschmissen, eine Orpihenne hockte nass auf der Leiter vor verschlossener Stalltür, sowie eine weitere Junghenne auf einem Ast im Gehege. Also packte ich zuerst die 2 Hühner in den Stall. Eine Henne saß dort bereits. Ich machte mich auf die Suche nach den verbliebenen 2 Junghennen. Eine fand ich tot im Zaun mit abgebissenem Kopf, die andere Mixhenne ist spurlos verschwunden.
Die Enten brachte ich in den Stall und sofort fiel mir auf das Sallos nicht da ist. Ihn fand ich auch tot im Zaun. Das ist so jammerschade. Mein Freund konnte es nicht fassen.

Mach es gut kleiner Sallos, du warst und eine ganz große Freude!!!






Das Video findet ihr in meinem Facebookaccount: Hühnerhotel Hohenlohe
Es ist ein öffentliches Profil wo jeder alles sehen kann. Das Video habe ich am 11. September hochgeladen.

https://www.facebook.com/pages/H%C3%BChnerhotel-Hohenlohe/200095830156987?hc_location=timeline

Desweiteren ist meine junge braun/schwarze Padumixhenne gestorben. Sie hat etwas geschnupft, ich hatte sie dann ein paar Tage separiert und später wieder zurück in die junge Gruppe. Ein paar Tage später war sie einfach gestorben. Sie hatte keine Anzeichen auf Schwäche, Futterverweigerung oder sonstiges.

:-(

Dann mußte ich vor dem Urlaub noch eine Wachtel erlösen. Sie hatte den Kopf etwas schief, und einen Tag später nach hinten gebogen. Und heute habe ich eine Wachtel tot im Kükenstall gefunden. Ich denke sie ist in der Urlaubszeit ausgebüxt und die Junghühner haben sie totgepickt :-(

Nun noch etwas erfreuliches:
Kurz bevor ich in Urlaub ging konnte ich meine letzten zwei "großen" Junghähne vermitteln.
Der helle Mixhahn wohnt nun bei meiner Arbeitskollegin und darf auf 30 Damen aufpassen. Der Zwergorpi hat gleich noch 2 Hennen (Orpi und gelbe Mixhenne) mit dazu bekommen und hat ganz viel Freilauf mit noch ein paar Mädels.

Machts gut meine 2 Jungs und paßt schön auf die Mädels auf!!

wunderschöner Mixhahn

und ein Zwergorpi


Soviel erstmal zum aktuellen Stand.
Ich mache bald mal aktuelle Bilder von den anderen,
denen gehts alles prächtig.


LG
Eure Heidrun

1 Kommentar:

  1. "Mein Männe konnte die Tiere aufgrund seiner starken Rückenschmerzen nicht in den Stall kriegen,....."
    ....da kann ich nur sagen: wenns hinten wehtut sollte er vorne etwas nachlassen ;-)

    AntwortenLöschen