Dienstag, 10. September 2013

Kükenfutter selbstgemischt

Letzte Woche habe ich 5 KG Kükenfutter angemischt. Das verfütter ich momentan mit den Pellets von Alfana zusammen (Restbestand). Beide Sorten werden gleichgerne gefressen.

Meine Körnermischung besteht aus:

Weizen, Mais, Soja (für die Küken zerkleinert), Hafer, Milokorn (Hirse), Sonneblumensamen, Haferflocken, Rapsöl, Mineralien, Bierhefe und Muschelschalen.






Da die meisten Küken schon relativ groß sind, lasse ich es so körnig. Nä. Jahr werde ich für die Anfangszeit das Futter noch 50:50 zerkleinern. Halb Mehl, halb Körner.

LG
Eure Heidrun

Time to say goodbye

Am Sonntag war mein erster Schlachttag in diesem Jahr.
6 Junghähne mußte ich leider schlachten, da ich kein neues zu Hause für sie gefunden habe. 

Die 4 monate jungen Hähne haben ausgenommen so 1,1 KG
gehabt, was wirklich gut ist für so Zwerge!
 
Gerupft, ausgenommen und zerlegt habe ich sie nun portionsweise eingefroren. 
 

 


 
Die Gerippe habe ich ausgekocht und den Sud eingefroren, bzw. im Kühlschrank gelagert.
 



Dann habe ich die Gerippe abgepult, und mit selbstgemachter Majonaise
einen Geflügelsalat hergestellt.




Er schmeckt vorzüglich :-)

LG
Heidrun


Montag, 2. September 2013

Selbstgemischt

Letzte Woche habe ich das erste mal mein Hühnerfutter aus einzelnen Komponenten selber gemischt.
Die Hauptkomponenten sind Genfreier Weizen, Mais, Gerste, Soja, Milokorn (Hirse). Muschelschalen sind natürlich auch mit drin.
Dazu kommen dann aus dem Supermarkt Haferflocken und Sonnenblumenkerne. Für Vitamine, Mineralien und Kalk kam dann noch ein Mineralpulver für Heimtiere, Futterkalk und Bierhefe dazu. Mit Speiseöl "klebrig" gemacht, damit es nicht in der Gegend rumstaubt.

Meine Hühner fressen begeistert ihr neues Futter. Erstmal habe ich nur 10KG angemischt, die sind bald schon alle. Meine Wachteln werden diese Mischung auch bekommen, aber dazu muß ich zumindest die Sojakörner noch etwas zerkleinern.
Für die Küken werde ich nun auch etwas zusammenstellen. Je nach alter sollte das Futter für die Tiere angepaßt sein. Küken bekommen Kükenfutter für gutes Wachstum, Legehennen speziell abgestimmtes Legefutter für eine gesunde Eierproduktion.



LG
Heidrun

Die Blässralle wächst und wächst

Und hat  nun schon größere Füße als die 2 älteren Wildenten.
Alle 3 Tiere haben mächtig zugelegt. Die Enten sind nun schon fast ganz befiedert und nun sieht man auch das es 2 Mädels sind!


Hier kann man die Füße gut erkennen :-D







Am Samstag habe ich alle Enten zusammengeführt. Nun leben die Zwergenten mit den Wildenten und dem Blässhuhn in einem Gehege. Noch sind es 2 Gruppen, aber ich denke mit der Zeit werden dann doch alle auf einem Haufen hocken :-)

Vor dem Winter (ich weiß, es ist noch eine Weile hin) muß ich unbedingt noch einen Stall bauen. Der von den Zwergenten ist nur eine provisorische Kiste.

Hier auch mal aktuelle Bilder von Schnattie. Hättet ihr sie wiedererkannt? Sie ist so süß geworden. Das ein Flügel fehlt fällt gar nicht auf. Sie kann sich auch gut damit arrangieren. Wenn ich morgens die Haustür aufmache merke ich nun doch das Zwergenten hier wohnen. Wildes, kurzes gequake aus dem Entenstall. Das ist aber erst seid dem es 2 Mädels sind. Frauen halt :-D





LG
Heidrun

Sonntag, 1. September 2013

Kleintiermarkt

Heute war wieder Kleintiermarkt in Schnelldorf. Um 6 Uhr bin ich aufgestanden, habe 6 Hähne, 8 Junghühner und 4 Küken eingepackt, meine Freundin Jenny abgeholt und wir haben wieder ein paar Tiere verkaufen können.
Eine Familienvater mit seinen Kindern suchte sich den Paduanerhahn mit zwei Padumixhennen aus.
Zwei freundliche Hühnerhalterinnen haben einen Padumixhähnchen mitgenommen, zwei weitere Padumixhennen haben nun jede ein neues zu Hause bekommen und ein Mann kaufte 4 Zwergorpiküken.

Es ist schön auf so einem Kleintiermarkt, man knüpft neue Kontakte und kommt immerwieder  mit netten Leuten ins Gespräch. Ein Frau sagte: Ihr habt jedesmal so schöne Tiere dabei.
Soetwas freut mich natürlich sehr. Zwergorpington sind dort noch sehr exotisch, sowie Paduaner und Seidenhühner. Meine Padumixe waren auch ein Puplikumsmagnet schlecht hin und manche waren traurig das sie sich zu lange umgesehen haben und dann letztendlich keine Henne mehr abbekommen haben. Aber so ist es leider.
Diese 5 Padumixe haben ein neues zu Hause:

 Padumixhenne

links vorne das Hähnchen sowie rechts davon die 3 Mädels

4 Zwergorpiküken sind fort

sowie der schöne Paduanerjunghahn


Ich kann euch nur empfehlen Sonntags mal früh aufzustehen und so einen Kleintiermarkt zu besuchen.
Kaninchen, Tauben, Wachteln, Enten, Meerschweinchen, Hamster, Kanarienvögel...es gibt so viel zu gucken und zu bestaunen.


LG und eine schöne Woche
wünscht euch eure
Heidrun