Dienstag, 13. August 2013

Neue Bilder von den Küken

Nun gibt es mal wieder aktuelle Bilder von den Kleinsten. Zuerst mal vom Blässhuhn und den zwei Wildenten. Letzte Woche habe ich sie ins ehemalige Gluckenheim vom letzten Jahr umgezogen. Dort verbringen sie nun den ganzen Tag und auch die Nacht. Das Körnerfutter was letztes Jahr nicht gegessen wurde ist dies Jahr schön gewachsen und so können die drei sich im Korn verstecken.
Die Drei verstehen sich blendend, hocken immer alle kuschelnd irgendwo in einer Ecke im Gras oder baden gemeinsam. Auch frißt das Blässhuhnküken nun von ganz alleine seit ca. 1 Woche. Es ist auch schon gewachsen :-)







Dann gibt es noch Bilder aus der anderen Küken WG. Vor knapp zwei Wochen sind nochmal  zwei Küken geschlüpft. Ich kam gar nicht dazu Bilder zu machen. Heute wollte ich endlich, und mußte mit Erschrecken feststellen das das Küken aus dem grünen Ei tot im Nest lag. Keine Anzeichen, einfach tot :-(
Wirklich total traurig, denn es war mein erstes gelbes Küken aus einem grünen Ei und es war so zuckersüß.
Die Glucke hat nun noch ein Brahmahennenküken in silbergebändert. Und um die 5 Zwergorpiküken die 2 Wochen älter sind kümmert sie sich auch. Die haben sich ihr einfach angeschlossen, sie konnte sie noch so oft verscheuchen, nun rennen alle zusammen.
Die Padumixe sind auch groß geworden, so langsam erkenne ich was Hahn und Henne ist. Ende des Monats werden davon ein paar ausziehen, aber zuerst suche ich mir welche aus. Habe da schon meine Favouriten.

 Zwergmöwe Betty mit 1 Brahma und 5 Zwergorpis

 Brahmaküken 2 Wochen alt

Brahmaküken etwas älter :-)

 Blick in die Jugendgruppe

 Padumixhenne

 Padumixhenne

 Padumixhahn, im Hintergrund rechts Padumixhenne
links Brahmahenne

 Federfüßige Zwerghenne

 Federfüßiger Zwerghahn

 Federfüßige Zwerghenne, dahinter Padumixhenne

links Padumixhahn, rechts Padumixhenne

LG
Eure Heidrun


Kommentare:

  1. Huhu,

    dass kleine Blässhuhn hat ja einen mächtigen Satz gemacht, die Gesellschaft scheint ihm wirklich gut zu tun :) Deine Hohenloher werden ja wieder wunderschön, hast du schon eine Tendenz, was das Geschlechterverhältnis angeht?

    Das mit dem Küken tut mir übrigens sehr Leid :/

    lg Basti

    AntwortenLöschen
  2. Das Bläßhuhn ist ja absolut heiß :D . Zu 90 % Füße, Rest Schnabel und rasante Strähnchenfrisur.
    Der Trauerfall ist schade, aber noch schlimmer fände ich es, wenn man so ein kleines Ding selber meucheln müßte, weil es nicht gesund ist.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Spottdrossel,

    ja, lieber so eingeschlafen als erlösen zu müßen. Bei so einem kleinen Tierchen ist das schon echt traurig Hand anzulegen :-/ Aber auch das würde ich im Notfall tun.

    Das Bläßhuhn ist echt genial. Das hat nun Megafüße bekommen. Bin gespannt wie es weitergeht. Bin froh das es die ersten Tage gut überstanden hat und kapiert hat alleine essen zu müssen. Die ersten 2 Wochen füttern die Eltern normalerweise die Küken. Aber die Neugier siegt und die Enten machten es ja auch vor :-)

    LG

    AntwortenLöschen