Donnerstag, 22. August 2013

Sallos

Das ist nun der Name vom Blässhuhnküken! Die Füße sehen aus wie Lakritze, also kam ich auf den Namen Sallos, denn das sind sehr leckere Lakritzbonbons. Und der Name ist geschlechtsneutral, da ich keinen Plan habe was Sallos ist :-)
Sallos hat richtig zugelegt. Das Körpervolumen ist um das dreifache angestiegen, aber Federn gibt es noch keine. Noch absolut flaumig das kleine Ding.


Der Kopf hat sich auch schon mächtig verändert!


Kuschelstunde im Stall

Die zwei Enten haben auch schon gut zugelegt :-)



Im Kükenstall geht es auch munter her. Bald werden ein paar Jungtiere ausziehen. Ein paar Padumixe bekommen ein neues zu Hause. Drei Padumixhennen werde ich behalten, aber die dürfen noch ein bischen wachsen.

Brahmahenne, die bleibt!

back to the 70' :-D

Abends geht es kuschelig her im Kükenstall. Ein Hühnerhaufen sozusagen.


hat ein wenig was von den "Ludolfs": das Haufenprinzip!




Eine Etage drunter schläft die Zwergmöwe mit ihren Küken


die Zwergorpis sind schon bald so groß wie die
federfüßigen Zwerge, und die sind älter! 



Meine Wachteln haben grad ein wenig Sommerpause, die chillen alle nur rum :-)
Bald haben sie einen tollen Stall. Befindet sich immer noch im Bau.

LG
Eure Heidrun

Dienstag, 13. August 2013

Neue Bilder von den Küken

Nun gibt es mal wieder aktuelle Bilder von den Kleinsten. Zuerst mal vom Blässhuhn und den zwei Wildenten. Letzte Woche habe ich sie ins ehemalige Gluckenheim vom letzten Jahr umgezogen. Dort verbringen sie nun den ganzen Tag und auch die Nacht. Das Körnerfutter was letztes Jahr nicht gegessen wurde ist dies Jahr schön gewachsen und so können die drei sich im Korn verstecken.
Die Drei verstehen sich blendend, hocken immer alle kuschelnd irgendwo in einer Ecke im Gras oder baden gemeinsam. Auch frißt das Blässhuhnküken nun von ganz alleine seit ca. 1 Woche. Es ist auch schon gewachsen :-)







Dann gibt es noch Bilder aus der anderen Küken WG. Vor knapp zwei Wochen sind nochmal  zwei Küken geschlüpft. Ich kam gar nicht dazu Bilder zu machen. Heute wollte ich endlich, und mußte mit Erschrecken feststellen das das Küken aus dem grünen Ei tot im Nest lag. Keine Anzeichen, einfach tot :-(
Wirklich total traurig, denn es war mein erstes gelbes Küken aus einem grünen Ei und es war so zuckersüß.
Die Glucke hat nun noch ein Brahmahennenküken in silbergebändert. Und um die 5 Zwergorpiküken die 2 Wochen älter sind kümmert sie sich auch. Die haben sich ihr einfach angeschlossen, sie konnte sie noch so oft verscheuchen, nun rennen alle zusammen.
Die Padumixe sind auch groß geworden, so langsam erkenne ich was Hahn und Henne ist. Ende des Monats werden davon ein paar ausziehen, aber zuerst suche ich mir welche aus. Habe da schon meine Favouriten.

 Zwergmöwe Betty mit 1 Brahma und 5 Zwergorpis

 Brahmaküken 2 Wochen alt

Brahmaküken etwas älter :-)

 Blick in die Jugendgruppe

 Padumixhenne

 Padumixhenne

 Padumixhahn, im Hintergrund rechts Padumixhenne
links Brahmahenne

 Federfüßige Zwerghenne

 Federfüßiger Zwerghahn

 Federfüßige Zwerghenne, dahinter Padumixhenne

links Padumixhahn, rechts Padumixhenne

LG
Eure Heidrun


Montag, 5. August 2013

merkwürdige Raupe

Da spielte unsere Hofkatze doch mit eine zuckenden Gebilde. Ich dachte zuerst ein Schwanzende einer Blindschleiche. Es war eine Raupe. So eine habe ich noch nie gesehen. Google sei Dank stellte es sich als ein Lindenschwärmer raus. Macht ja auch Sinn bei unserer großen Hoflinde. Schnell ein paar Fotos geknipst und zurück ins Gras gesetzt. Ich hoffe das sie es geschafft hat sich zu verbuddeln.







LG
Heidrun

Kleintiermarkt

Gestern früh um 6:00 Uhr habe ich mich aus dem Bett geschleppt, habe 6 Junghähne und 6 Hennen eingepackt und bin mit meiner Freundin Jenny zum Kleintiermarkt gefahren.
Es war wieder ein voller Erfolg! 4 Hähne haben ein neues zu Hause gefunden, 3 davon alle in einer großen Legegruppe. Die teilen sich nun 66 Hennen. Welch eine Freude für mich :-)
Normal wollte der nette Mann nur 2, aber ich gab ihm 3 mit fürs gleiche Geld bei so vielen Mädels. 

Ein Rentnerpärchen entschied sich für einen Zwergmix und 2 Jungs haben sich eine Zwergwyandotte und eine Mixhenne ausgesucht.

 diese Jungs sind nun alle in einem neuen Heim :-)

Sowie diese Mixhenne und...

eine Zwergwyandotte :-)
Die gluckte mir einfach zuviel!

Dummerweise habe ich aber auch etwas entdeckt auf dem Kleintiermarkt. Eine Lachshenne, und ich konnte nicht wiederstehen. Nun wohnt sie hier und muß noch lernen wo es Abends in den Stall geht. Das war so nicht geplant!



LG
Eure Heidrun

Ein Findelkind

Oh weh, als ich Donnerstag Nacht von der Arbeit heim kam sagte mein Liebster: Ich habe dir etwas mitgebracht. Es sitzt im Kükenheim.

Was ist das??

Das fragte ich, als ich es sah. 
Er: Ich weiß es nicht, ich war baden und anschliessend saß es unterm Auto! Ich habe mit einigen Badegästen die Eltern gesucht, aber keine Tiere gesehen. Also nahm ich es mit.
 
Mein erster Tip war ein Blässhuhnküken, da es von einem Fluß ist. Ich hatte recht :-)

Nun habe ich den kleinen Schützling hier und ich hoffe es kommt durch. Bis jetzt denke ich: es könnte es packen, denn es frißt unf trinkt und macht einen munteren Eindruck. Damit es nicht so allein ist habe ich am Sonntag zwei Wildentenküken zur Gesellschaft dazugekauft. Das klappt auch wunderbar.
 

 

Somit habe ich hier nun noch etwas mehr Wassergeflügel als gedacht. Ich halte euch auf dem laufenden was die Entwicklung von diesem Sonderling angeht.

LG
Heidrun