Donnerstag, 27. Juni 2013

After the rain comes the sun....

Schon wieder eine traurige Nachricht:
Am Sonntag hatte ich wieder Fuchsbesuch. 2 Zwergorpihennen hat er sich gemopst! Um halb 2 Nachmittags!
Ich lasse meine Tiere momentan nur raus wenn jemand zu Hause ist, aber selbst da hat er zugegriffen :-(
Ein Weidezaungerät habe ich nun da, aber installieren konnte ich es noch nicht. Nun herrscht wieder Stallpflicht für alle. Der Jäger hat am Dienstag einen Fuchs erlegen können. Ich hoffe es folgen weitere, denn die sind momentan wirklich dreist. Der sitzt vor meiner Haustür, schleicht durch den Hof... wie ein Straßenköter. Mein Zworpihahn ist immer noch total verstört :-(


Aber es gibt auch gute Nachrichten:
Es sind nochmal Küken geschlüpft. 9 federfüßige Zwerge, 3 Brahmas, 11 Padumixe, 1 Grünlegermix und 1 Onagaori. Zwei Eier habe ich noch aus dem Automaten entfernt, die sind kurz vorm Schlupf abgestorben.
2 Glucken habe ich und das Kükenheim ist nun auch wieder bewohnt für eine kleine Weile.

Bilder möchte ich euch nicht vorenthalten!

 Glucke Paris mit den...
.
 federfüßigen Zwergen...

 in diversen Farben...

 die sind alle so goldig :-)

Dann gibts die Glucke Hanni mit 3 Brahmaküken

 silberfarbig gebänderte Brahmaküken

eins versteckt sich noch :-)

Und im Kükenheim ist wieder die Hölle los:

13 kleine Flauschebällchen in wunderschönen Farben:

 Padumix

 Padumix

 ganz viele Padumixe

 noch mehr und so unterschiedlich :-)

 und mittendrin das helle ist ein kleines
Onagadoriküken :-)

LG
Eure Heidrun



Kommentare:

  1. Huhu,

    ich hoffe sehr, dass sich das Problem mit dem Fuchs bald gelöst hat;) Die Kleinen sind ja sowas von süß :) Jetzt auch noch Federfüßige, die würden Fiete später bestimmt gefallen *grins*. Die kleinen Padumixe sind auch wieder herzallerliebst ;)

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  2. Wau - deine Küken sind ja zauberhaft! Wunderschön!

    AntwortenLöschen
  3. Das Fuchsproblem ist wirklich hoffentlich bald gelöst. Es ist so traurig die Hühner nicht rauslassen zu können!
    Normal wäre alles anders belegt in den Ställen, grad herrscht ein Notfallplan.

    Leider habe ich am Donnerstag 1 totes Brahmaküken aus dem Nest nehmen müßen.
    Am Freitag war das zweite tot im Nest :-(
    Bei beiden war der Dottersack nicht ganz eingezogen. Wirklich schade.
    Das einzelne Brahmaküken habe ich nun in das Kükenheim zu der bunten Gruppe gesetzt, damit es nicht so allein ist. Es scheint ihm sehr gut zu tun. Es rennt fleissig mit.
    Und heute früh mußte ich noch ein totes Küken bei der Seidiglucke rausnehmen. Es wurde totgetrameplt. Ein goldenes :-(
    Heute Abend hing das silberne Küken an einem Kükenkackbollen am Gefieder der Glucke fest und bommelte am Fuß. Zum Glück habe ich es entdeckt und konnte es gleich befreien. Bis morgen wäre das bestimmt nicht gut gegangen.

    Grad steckt echt der Wurm drin. Soetwas habe ich noch nie erlebt.

    Ich hoffe das es nun keine Komplikationen mehr gibt.

    LG
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Och je.
    Viehzeug ersetzt echt jede Fernsehserie, was Freude und Drama angeht. Aber die Dramatik dürfte bei euch langsam mal bißchen nachlassen.
    Die Glucke mit der 80er-Jahre Fluffelfrisur ist ja total drollig :-)

    AntwortenLöschen