Sonntag, 6. Januar 2013

Innenausbau im Stall

Ersteinmal wünsche ich euch allen ein gutes neues Jahr!
Die kurze Urlaubszeit und das milde Wetter habe ich genutzt um meinen einen Stall innen mal richtig aufzuteilen. Er war ja vorher immer nur provisorisch für Glucken oder kranke Tiere, sowie nun als Winterstall für meinen Zwergorpistamm. Mit Paletten hatte ich dann immer mal etwas abgegrenzt, aber auf dauer ist das kein Zustand. Zumal dort ein Backsteinboden drin ist der dann von Mäusen untergraben wurde.
Nach und nach sind nun 3 Abteile entstanden.

Hier ein Bilderschnelldurchlauf der Entstehung:
 Zuerst wurde entrümpelt

Das war der Urzustand

Dann fing ich an den Backsteinboden zu entfernen

Hier hatten die Mäuse saubere Arbeit geleistet

Je nachdem wo man hintrat, gab der Boden nach

Alle nötigen Backsteine entfernt

Den linken Stapel habe ich dann noch rechts
an die Wand gestellt. Da stört es niemanden.
Alles Wandgerümpel abgebaut.
Hinteres Abteil entsteht

 Vorderes Abteil

 Die Zwergorpis wohnten auf einer Baustelle :)

 Backsteinstapel und noch bischen Gerümpel

 Türbegrenzung eingebaut

 Aus einem hinteren Abteil wurden dann doch zwei

 Blick ins vordere Abteil

Die Orpis gehen schlafen :-)
Dann ging es mit Türeneinbau los und alles mit Sechseckgeflecht zuzutackern.
Ein großes Orpimädel mußte gleich ins hintere Abteil einziehen...

...da ihr am Popo immer die Federn ausgerupft werden!

 Hier wohnen nun die Zwergorpis im Winter,
denn hier ist mehr Platz und vor allem: trocken!
Auch hier wird noch eine Abtrennung angebracht, aber die Orpis
sind ja nicht "wild", somit kann ich damit noch so leben.

Den Auslauf habe ich dann noch fix erweitert.
Vorher war es nur das kleine, viereckige Gehege.
Wenn ich Zeit habe wird der ganze Stall innen noch mal mit Kalkfarbe gestrichen. Nach und nach werde ich noch Tiefstreu in die Abteile einbringen. Alle 3 Abteile sind auch schon belegt.
Vorne die 4 Zwergorpis, hinten links die Orpihenne in der Regenerationsphase ihres Bürzels und hinten rechts brütet meine weiße Seidihenne. Bald gibt es die ersten Küken in diesem Jahr. Dazu aber in einem anderen Beitrag mehr :-)

LG
Heidrun


Kommentare:

  1. Hallo Heidrun,

    das sieht echt wunderbar aus ! Ich hätte auch gerne die Möglichkeit für 4 Ställe, ich hab zwar momentan auch 3 aber die sind halt nicht so geräumig.Ich habe leider nur den Platz von einem 3x3 m Gartenhaus Marke Eigenbau von meinem Uropa, das steht mind. schon 30 Jahre hier.

    Liebe Grüße (auch an die Huhns)
    Louis

    AntwortenLöschen
  2. Hi Louis!

    Ställe kann man irgendwie nie genug haben....
    Echt schlimm!
    Inneneinrichtung wird nach und nach auch noch gemacht.

    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    der Stall sieht einfach super aus :)
    *Daumen hoch*

    Und du hast schon die erste Glucke sitzen, wie spannend :)
    Legen deine Zwerg-Orpis eigentlich schon?

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  4. Hi Paultschi,
    danke :-)
    Die letzten Feinheiten kommen dann nach und nach.

    Ja, die Seidi bekommt nun die Woche ihre ersten Küken. 4 (grüne Eier) sollten es wohl werden.

    Die ersten Tage haben 2 Orpis gelegt. Dann eine Weile nichts mehr. Da mußte wohl erstmal der Umzugstress verdaut werden. Momentan habe ich nur jeden zweiten Tag ein Ei. Hatte der Seidiglucke 5 drunterglegt zum testen, aber die waren alle nix.
    Habe heute aber auch festgestellt das durch den größeren Auslauf der Hahn gleich mehr Balz- und Tretstimmung hat. Ich hoffe das es nun bald richtig losgeht!

    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. wow - ein toller Stall! So viel Platz haben wir leider nicht. Wäre zu schön.
    Wir wollen unseren auch renovieren, sobald es etwas wärmer wird.
    Dann aber Mörder-Sicher. Danke für Deine lieben Worte bei Paultschi.
    Viele Grüße von Renate (derzeit leider Huhn-los)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, schaut super aus. Naiiiiin, neidisch bin ich gaaaaar nicht, wie kommst drauf ;0)

    AntwortenLöschen