Sonntag, 1. April 2012

viele Bäume und Orpiumzug

Gestern war man hier bei uns im Dorf richtig fleissig.
Wir haben insgesamt mit 2 Nachbarn 31 Obstbäume gepflanzt. 11 Stück davon allein bei uns. 5 Birnen-, 5 Apfelbäume und 1 Pfirsichbaum. Zum Erhalt der Streuobstwiesen nur alte hochstämmige Sorten. Das wird von der Stadt Schwäbisch Hall sogar unterstützt :-)
Von morgens um halb 8 bis in den Spätnachmittag hinein haben wir die Bäume gesetzt. Es war richtig ekelhaftes Wetter: +5° und windig wie an der Nordsee. Ich hatte das erste mal seit langer Zeit wieder eine Winterjacke an.


eine neue Baumallee ist entstanden :-)
(das Bild ist aber von heute)

Anschliessend habe ich dann fix den Zaun für das Orpigehege gezogen und die 3 umgesiedelt. Meine weiße Brahma ist nun auch bei den Orpis. Das würde ja auch einen interessanten Mix geben. Nun hoffe ich drauf das mein Orpihahn fleissig tritt und das hoffentlich erfolgreich.







 Puschelpopos unter sich


Freitag habe ich das Orpiheim mit Grundierung gestrichen. Im Laufe der Woche wird nun noch Farbe gestrichen, sowie die Fenster gebaut.

Dann kommen wir noch zu den Küken. Die sind immer noch herzallerliebst ♥
Die kann ich stundenlang beobachten. Gestern habe ich mal Würmer reingeworfen. Mami lockte wie verrückt und die Kleinen wußten einfach nix mit anzufangen, bis mal eins loslegte und einen Wurm durchs Gehege trug. Dann waren die Würmer ratz fatz weg :-)






Schüttelbild :-)


Bobbesbild


 Familienfoto


und noch eins

 schon soooo groß!


lecker lecker!

Kommentare:

  1. Huhu,

    da wart ihr aber ordentlich fleißig :)
    Finde es Klasse, dass du dich für die Natur, um dich herum, einsetzt ;)
    Die Orpis sehen richtig zufrieden aus, bin schon gespannt auf weitere Bilder vom Stall. Die Küken haben sich ja auch toll gemacht, sehen super aus.

    ganz liebe Grüße
    Paultschi ( der unheimlich gern in deinen Blog schaut)

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Obstbäumen ist ja eine tolle Aktion ! *daumenhoch*
    So eine Streuobstwiese gibt dem ganzen doch den ländlichen Flair.
    Vergiss nicht bei den Orpis die Intimrasur. ;D
    Damit sich der neue Stall auch lohnt.

    ♥-liche Grüße
    Louis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr 2!

      Ja, das mit den Bäumen ist wirklich toll. Wir haben schon einige "alte" Bäume ums Haus herum und auf unserer Wiese, aber es darf da doch noch ein wenig Vielfalt rein.
      Im Garten (Hühnergarten) stehen 3 verschiedene Apfelbäume sowie ein Quittenbaum. Im Orpigehege ein Zwetschegen- und seid Samstag ein Pfirsichbaum.
      Dann haben wir auf unserer Wiese noch 3 riesige Kirschbäume, 2 riesengroße Walnussbäume und einmal einen Ringlobaum (heißt hier umganssprachlich so) in etwa so wie gelbe Pflaumen, nur nicht so geschmacksintensiv.
      Am Stall direkt auch noch 1 Sauerkirschbaum und 2 verschiedene Birnenbäume.
      Es ist so lecker aus dem eigenen Garten! Bin immer enttäuscht wenn ich mal Äpfel kaufe die dann wirklich nach nichts schmecken.
      Das ist halt wie mit Hühnereiern. Die eigenen schmecken am besten :)

      @Louis: mein Hahn ist vom letzten schnippeln noch "kurz" am Bobbes :D
      Die Hennen lasse ich nun erstmal so, die waren ja auch etwas beschnitten. Der Hahn geniesst es auf alle Fälle endlich wieder der Herr über ein paar Hennen zu sein. Der hat heute seine Mädels getreten....weia! Er ist nun richtig aktiv der Lümmel!

      Löschen