Freitag, 27. April 2012

neues Leben

Vor 5 Tagen hat unser Kätzchen 3 kleine süße Babys zur Welt gebracht. Jeden Tag schaue ich nach den kleinen hilflosen Tierchen. Es ist immer wieder schön zu erleben das so kleine Tiere das Licht der Welt erblicken :-)

noch keine 24h jung

reingequetscht
Sie legt ihren Wurf immer in diese Enge Nische rein. Eng, aber sicher :-)

Den Küken geht es auch prächtig. Sie wachsen und wachsen. 







Anfang der Woche machte meine Seidihenne ihre ersten Gluckversuche. Sie war noch unentschlossen aber mit den Tagen saß sie immer fester auf den Eiern bis sie gar nicht mehr runterging. Gestern Nacht habe ich sie dann in ihr Gluckenabteil umgesetzt und ihr 9 Eier druntergelegt. 2 Paduanereier, 1 Vorwerkei und ich meine 2 Brahmaeier von der rebhuhnfarbig gebänderten. Das sind dann alles Mixe vom Gustav.
Sowie 3 Orpieier (2 gelb und 1 gelb schwarz gebändert) und 1 Brahmaei vom Orpihahn. Da bin ich mal gespannt ob der Orpihahn seine Sache auch gut gemacht hat.


Kommentare:

  1. Huhu,

    die kleinen Katzenwelpen sind ja zum Knuddeln*schmacht*, so richtig kleine Würmchen *grins*. Deine Küken haben sich toll entwickelt, achja, ich sehe da immer noch keinen Hahn*schmunzel*. Die Seidihenne ist auch bildhübsch, ich drücke die Daumen für die Brut ;)

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  2. Hey Paultschi,
    ja ich weiß auch nicht mit den Küken... sehen wirklich aus wie Hennen bis jetzt. Bin mal gespannt. Ich habe mich warscheinlich von der Kopfbefiederung des einen Kükens in die Irre führen lassen, aber vom Kamm und Kehllappen sind die ja alle gleich (klein)
    Die Seidihenne ist ein richtiges Biest was die Verteidigung der Eier angeht. Die hackt wie wild nach einem :D

    AntwortenLöschen