Samstag, 17. März 2012

Heute gab es ein etwas wehmütiges und ein fröhliches Ereignis.
Ich habe meinen Zwergmöwenhahn abgegeben. Er ist in gute Hände gekommen, zu einem guten Hühnerfreund. Von ihm habe ich damals meinen Althahn Gustav bekommen, sowie letztes Jahr meine Paduanerhenne.
Der Zwergmöwenhahn ist halt ein sehr kommunikativer Vertreter seiner Rasse ;-)
Hier mal Bilder von seinem neuen zu Hause. Er führt nun mit einem Seidenhahn eine große bunte Mixtruppe von ca. 20 Hennen. Es hat alles Problemlos geklappt, es gab nicht mal einen Kampf. Mein Hahn rannte gleich los, lockte und balzte um die Mädels und krähte auch gleich los.
Hier mal ein paar Bilder von seinem neuen zu Hause :-)




Ich habe ein kleines Paduküken mitbekommen. Es hat keine perfekte Schopfbildung. Das Küken schlüpfte letzten Sonntag. Das habe ich heute zu meiner Glucke gesetzt, die nicht gleich sooo begeistert war, aber ich habe es dann heute Abend zum wärmen wieder unter sie gesetzt, und da hockt es noch mit 3 neuen Geschwistern. Ich hoffe das morgen alles besser wird und das Küki fröhlich mitlaufen kann.


Kommentare:

  1. Huhu,

    ich freue mich sehr, dass dein Hahn ein schönes neues zu Hause gefunden hat :) Super, das alles so problemlos geklappt hat. Das Paduanerküken ist ja so zuckersüß. Ich drücke feste die Daumen, dass die Glucke das Küken auch annimmt!

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  2. Wir bekommen nächste Woche auch 2 jüngere Hühner zu unseren beiden Alt-Damen und freuen uns schon sehr!
    Sicher freuen sich die neuen Besitzer Deines Hahnes auch sehr über ihren Zugang :-)
    Klappt es mit den Küken und der Glucke?
    Viele Grüße und alles Gute von Renate

    AntwortenLöschen